Die tröstlichste Suppe

9 Gedanken zu “Die tröstlichste Suppe”

  1. Tolle Geschichte. Ich habe die ganze Zeit auf die Quellenangabe gewartet😂. Hat Wulnikowski es im Restaurant Business geschafft? Das Rezept von ihm ist toll und das nächste Schietwetter könnte der Anlass zum Nachkochen sein.

    Gefällt 1 Person

    1. Er hat eine Zeit lang Tauben gesammelt, in der Fußgängerzone. Das war kommerziell allerdings wenig erfolgreich. 😉

      (Und die eigentliche Quelle ist eine in vielen Punkten selbst abgewandelte Cuvée mehrerer Tom-Kha-Gai-Rezepte – unter anderem aus „Thai Food“ von David Thompson. Der Rest ist in diesem Fall fiktiver Unfug. In Sachen meines liebsten sri lankischen Chicken Currys – und wie ich kurz zuvor von einer Frau, die ich zuvor nur zwei Minuten gesehen hatte, einen Heiratsantrag bekam, wird in Kürze eine neue Geschichte kommen, die dann auch komplett wahr ist 🙂 )

      Gefällt mir

  2. Ich bin durch Zufall über dich gestolpert und finde es klasse eine toll erzählte Geschichte zu lesen und dabei ein Rezept für ein vermutlich super leckeres Rezept zu bekommen. Ich glaube ich muss das mal probieren, wenn es mir gelingt einen Asia Laden hier in der Stadt zu finden 😀

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu olecordsen Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s